Der Botschafter der Schweiz besucht Oxapampa

Der Botschafter der Schweiz in Peru, Hans-Ruedi Bortis, und seine Frau Mónica Bortis waren vor kurzem (26. und 27. Juni 2015) zu Besuch in Opxapampa. Am Freitag, dem 26. Juni besuchten sie die Schule «Colegio Peruano-Suizo» in Oxapampa an der Straße nach Pozuzo. Diese erst vor zwei Jahren gegründete Schule hat schon 40 Schüler im Kindergarten im Alter von 3 bis 5 Jahren und 40 Schüler in der Grundstufe. Mitbegründer der Schule ist der gebürtige Schweizer und nun nationalisierter PeruanerBotschafter der Schweiz in Oxapampa Michael Walder, der seit sieben Jahren in Oxapampa lebt. In dieser Zeit hat er einen touristischen Führer zur Förderung des Tourismus in der Provinz Oxapampa erstellt und über die Ansiedlungen der Yaneshas geschrieben. Der Botschafter nahm zusammen mit der schweizerischen Musikgruppe «Gypsy Sound System Orkesta» sowie Lehrern und Schüler der Schule an einem «Taller de música» teil.

Der Grund zur Anwesenheit des schweizerischen Botschafters in Oxapampa war die Förderung der Teilnahme der schweizerischen Musikgruppe am Festival «Selvámonos Oxapampa 2015» durch den «Fondo Cultural Suizo en el Perú». Die «Asociación Cultural Selvámonos» organisiert seit 6 Jahren Veranstaltungen zu Musik, Kunst und Natur sowie die «kulturelle Woche». Mit der Anwesenheit von etwa 5000 Personen übertraf das Festival 2015 alle Erwartungen.

Botschafter der Schweiz in OxapampaAm Samstagmorgen besuchte der Botschafter das Landgut «Margarita» im Distrikt» Chontabamba mit einer Orchideensammlung und einer Töpferei, wo die Eigentümerin mit Hilfe von Blättern verschiedener Pflanzen wahre Kunstwerke erstellt. Anschließend traf sich der Botschafter mit dem Bürgermeister der Provinz Oxapama, Pedro Ubaldo, um Theman der Entwicklung Oxapampas zu besprechen. Im Empfangssaal der Gemeinde begrüßte der Bürgermeister dann offiziell den Botschafter  als Gast der Stadt Oxapampa, Zentrum des «Biosphärenreservats Oxapampa-Ashaninka-Yanesha». Die Tanzgruppe «Rescatando raíces» führte die für die deutschsprachigen Einwanderer der Zone typischen deutsch-österreichischen Tänze auf. Als Geschenke erhielt der Botschafter einBotschafter der Schweiz in Oxapampa Holzschnitzwerk der Yaneshas, eine Keramikobstschale mit Quitoorange-Blättern und andere Produkte der Gegend. Zugegen war auch das der Käseherstellung gewidmete Unternehmen «Floralp». Im bekannten Grill-Restaurant «Italos» ludt die Gemeindeverwaltung zum Mittagessen ein.

Der Botschafter besuchte mit seiner Frau die Käserei «Floralp» und die Yanesha-Gemeinde Tsachopen, wo sie ihre Freude über die freundschaftliche Aufnahme ausdrückten und dass sie nach zweijährigem Aufenthalt in Peru nun die Gelegenheit hatten diese Gemeinde zu besuchen. Natürlich nahmen sie auch am Festival «Selvámonos» mit dem Auftritt der schweizerischen Gruppe «Gypsy Sound System Orkesta» teil.

Der Botschafter und seine Frau waren sehr zufrieden mit ihrem Besuch in Oxapampa und der Erfahrung der Biodiversität, schöner Landschaften, Traditionen und Gebräuche der Nachfahren deutschsprachiger Einwanderer, kultureller Vielfalt, der sozioökonomischen Entwicklung und der Freundlichkeit seiner Bewohner. Wiederholt hob der Botschafter die Präsenz der peruanisch-schweizerischen Schule hervor. Dies Schule soll der Ansatzpunkt der schweizerischen Zusammenarbeit in Kultur, Erziehung und Technik in Oxapampa sein und der Beginn neuer soziokultureller Beziehungen und technischer Hilfe für Oxapampa und seine Bewohner.

Originaltext in spanischer Sprache: Wilfredo Laura Contreras

Übersetzung: Erwin Dopf

 

 

Der schweizerische Botschafter in Peru, Hans-Ruedi Bortis, und die schweizerische Musikgruppe «Gypsy Sound System Orkesta»

Peru kennenlernen





Home

Spuren deutschsprachiger Einwanderung

Botschafter der Schweiz in Oxapampa

Pozuzofest 2014

Museum Schafferer in Pozuzo

150 Jahre Ankunft in Callao
Das versprochene Land – Pozuzo
Die Entstehung von Oxapampa
Die Nationalhymne

Aktuelles

Deutsch-peruanische Vereinigungen

Deutsch-peruanisches Adressbuch

Deutschland
Italien
Österreich
Peru
Schweiz

Geschichten deutschsprachiger Einwanderer

Hilfe für Peru

Literatur

Partnerschaften

Persönlichkeiten

Peru-Spiegel-Mail

Zeitschrift Peru-Spiegel

Impressum

 

deutsch-peruanisch       
  Facebook   Unsere
Websites 
  Newsletter
Peru-Spiegel-Mail 
 
Loading