Die Gesichtermacher

Deutsche Ärzte operieren in Peru Lippen-, Kiefer- und Gaumenspalten

Helfen in Peru – das ist für den Templiner Kieferchirurgen und sein Team fast schon Routine. Seit 1996 fahren die Helfer regelmäßig in das Andenland, um Patienten mit Lippen-, Kiefer- und Gaumenspalten zu operieren. Dort werden sie als die Gesichtermacher begrüßt.

Am 15. Juni steigt das elfköpfige Ärzte-, Schwestern- und Helferteam um den Templiner Kieferchirurgen Andreas Pöhl zum elften mal in den Flieger nach Lima, um im Andenland Peru Patienten mit Lippen-, Kiefer- und Gaumenspalten zu operieren. «Drei Wochen wird der Einsatz dauern, er führt uns in die Andenstädte Cajamarca und Huaraz nördlich der Hauptstadt, wo bereits viele Patienten auf uns warten», berichtet der Templiner Arzt.

Seit 1996 operiert das Ärzteteam kostenlos in Peru. Die Einsätze fanden, bis auf wenige Ausnahmen, im Zweijahresrhythmus statt und dauern zwischen drei und fünf Wochen. Die Ärzte schließen in dieser Zeit ihre Praxen bzw. nehmen Urlaub. Die medizinische Hilfe wird privat organisiert und vom Deutschen Roten Kreuz unterstützt, das vor Ort in Lima beispielsweise ein Auto für das Team zur Verfügung stellt. «Bei der diesjährigen Reise erwarten wir die tausendste Operation», sagt der im schleswig-holsteinischen Bad Bramstedt lebende Peru-Helfer Werner Weiß, der die Ärzteeinsätze, für die ihm im Jahr 2003 sogar das Bundesverdienstkreuz verliehen wurde, von Anfang an unterstützt. Weiß selber war in den 60er Jahren, nach einem großen Erdbeben, zum ersten mal als DRK-Helfer nach Peru gekommen und hat seitdem zahlreiche Hilfsprojekte wie die Einrichtung von Zahnarztarbeitsplätzen in dem Land initiiert.

«Die Hilfe funktioniert natürlich nur mit zuverlässigen Partnern vor Ort», berichtet Weiß. In Cajamarca ist es beispielsweise die deutsche Sozialpädagogin Christa Stark, die den Kontakt zur dortigen Klinik und den Patienten hält und den Ärzteeinsatz vorbereitet. Christa Stark lebt bereits viele Jahrzehnte in Peru und hat dort eine Förderschule für geistig Behinderte und mehrere Kinderheime aufgebaut. «Mit Andreas Pöhl verbindet mich mittlerweile eine tiefe Freundschaft. Über die Jahre der Zusammenarbeit sind Vertrauen und Respekt gewachsen», sagt sie. In Huaraz hält der einheimische Zahnarzt Cesar Miranda die Verbindung zum Pöhl-Team. In beiden Städten werden den deutschen Ärzten OP-Säle und Krankenbetten in den örtlichen Krankenhäusern zur Verfügung gestellt.

«Jedes mal gibt es ein freudiges Wiedersehen mit den Patienten. Manche kommen, um sich zu bedanken, manche warten auf die Nachfolge-Operationen. Die Behandlung der Lippen-, Kiefer- und Gaumenspalten muss gerade bei Kleinkindern schrittweise erfolgen. Die Kiefernspalte beispielsweise kann erst in einem höheren Lebensalter geschlossen werden, weil die Narbe sonst beim Wachstum stören würde», berichtet Weiß.

So wird es auch beim kleinen Noe sein. Der Junge war vor vier Jahren als einjähriges Kleinkind an der Lippenspalte operiert worden. Die OP war damals riskant, weil Noe völlig unterernährt war. Er hatte sie gut überstanden. Danach brach der Kontakt allerdings ab. Noe, der in einem Urwalddorf in der Nähe von La Merced lebte, war nicht mehr erreichbar. «Erst vor wenigen Wochen ist es uns gelungen, ihn ausfindig zu machen. Wir hoffen, dass die Nachfolge-OP jetzt stattfinden kann», berichtet Weiß.

Juni 2014

Peru erleben

Rundreise Peru + Paracas und Nasca

PeruTravelWorld



Home

Aktuelles

APO Bierfest 2015

Oktoberfest Peru 2015

Pozuzofest 2015

Botschafter der Schweiz in Oxapampa

Ehrung für Antonio Brack

Ausstellung «Pozuzu – Ein Tiroler Dorf in Peru»

Oktoberfest Peru 2014

Pozuzofest 2014

Oxapampa Bierfest 2014

APO Bierfest Peru 2014

Verdienstmedaille für Wilfredo Laura

Neuer deutscher Botschafter in Peru

Die Gesichtermacher

Neuer österreichischer Botschafter in Peru

Nascalinien in Dresden
Rotary spendet für Krankenhaus in Trujillo
Blog der Schweizerischen Botschaft in Peru
50 Jahre Kooperation der Schweiz in Peru
Initiative Verantwortliches Gold
Schutz der Delphine

Oktoberfest Peru 2013
Oxa-Bierfest 2013
20 Jahre Museum Schafferer

Pozuzofest 2013

Sofia Rivera Kroll – Miss Peru Mundo

Strudelfest in Pozuzo

Festival Selvamanos in Oxapampa

Harald Helfgott

Kurt Holle – Sozialer Unternehmer 2013

Rosina Gstir – beispielhaftes Leben

Goodbye Deutschland

Miss Germany 2013

25 Jahre «Paz Peru»

Peru-Reise 2012 der MKG-Ärzte

Deutsche Digitale Bibliothek

Schenkung für Biodiversität

Jubiläum der Schweizer Handelskammer

Peruanisches Folklore Festival

Comer con Corazón

Deutsche Frauen in Peru

Auszeichnung für Wilfredo Laura

Peruanische Delegation der Partnerschaft reist nach Freiburg

Interkulturelles Fest in Urubamba

120 Jahre Oxapampa
Deutscher Einfluss in besten peruanischen Hotels
Astrid & Gastón
Antonio Brack
Operation für Pozuziner
Überschwemmung in Pozuzo

Deutsch-peruanische Vereinigungen

Deutsch-peruanisches Adressbuch

Geschichten deutschsprachiger Einwanderer

Hilfe für Peru

Literatur

Partnerschaften

Persönlichkeiten

Peru-Spiegel-Mail

Spuren deutschsprachiger Einwanderung

Zeitschrift Peru-Spiegel

Impressum

 

deutsch-peruanisch       
  Facebook   Unsere
Websites 
  Newsletter
Peru-Spiegel-Mail 
 
Loading